Oops, an error occurred! Code: 202208100946432f0319a3

10. 07. 2022

Eine Bühne für das Handwerk

Nach zweijähriger Zwangspause fand die Internationale Handwerksmesse vom 06. bis 10. Juli 2022 einmalig im Sommer statt. Die kleinere Sommeredition überzeugte besonders durch ihre Strahlkraft in Richtung Politik. Das Handwerk nutzte die Messe und die prominenten Besuche von Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundesminister Robert Habeck und Ministerpräsident Markus Söder, um die Bedeutung des Handwerks für die Umsetzung wichtiger Zukunftsthemen herauszustellen und die eigenen Belange zu adressieren.


Dabei standen die Themen Energiesicherheit, Nachhaltigkeit und Nachwuchs im Fokus. „Wir freuen uns, dass wir dem Handwerk diese wichtige Bühne zum Austausch mit der Politik ermöglichen konnten“, sagt Dieter Dohr, Geschäftsführer des Messeveranstalters GHM Gesellschaft für Handwerksmessen. Diese Sommeredition der Internationalen Handwerksmesse fand unter außergewöhnlichen Umständen statt und ist nicht vergleichbar mit den Veranstaltungen, die wir noch vor Corona kannten. Gerade im Hinblick auf die unsichere Energieversorgung war der Austausch auf der Messe jetzt enorm wichtig, um auf die Bedürfnisse des Handwerks aufmerksam zu machen und gleichzeitig Lösungen aufzuzeigen, die nur mit dem Handwerk möglich sind.“

So präsentierten 680 Aussteller in fünf Messehallen unter anderem innovative Lösungen, die einen wichtigen Beitrag für die Energiewende leisten. In der Live-Werkstatt DAS HAUS stellte zum Beispiel Sager & Deus seine dezentralen Ideen vor: Statt in großen Kraftwerken wird Energie nah am Verbraucher erzeugt und damit die Wertschöpfung von Sonne, Wind & Co. auf möglichst viele Marktteilnehmer verteilt. Steico präsentierte ökologische Dämmstoffe aus Holz, die ausschließlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft produziert werden und Richter und Röhrig zeigte unter anderem die Möglichkeiten erneuerbarer Energien auf.

Die Themen Energiesparen und nachhaltiges Bauen waren vor allem auch beim Messepublikum gefragt. Die Expertenvorträge zu den Themen Dachsanierung, Versicherungen für Bauherren und Hausbesitzer, Baufinanzierung und Förderungen, neue Energien und nachhaltiges Bauen stießen auf reges Interesse. Und auch ausstellende Unternehmen mit Produkten in diesen Bereichen konnten bei den Messebesucherinnen und Besuchern punkten und intensive Beratungsgespräche führen.  

Die Umsetzung der Bauvorhaben ist jedoch auch von den gesellschaftspolitischen Herausforderungen abhängig. „Die Internationale Handwerksmesse ist ein Spiegel der aktuellen Marktsituation. 60 Prozent der Handwerksbetriebe bedienen Privatkunden und die Handwerksbetriebe haben gerade sehr mit Personalmangel, Lieferengpässen, gestiegenen Materialkosten und Inflation zu kämpfen. Das wurde aus zahlreichen Gesprächen mit Ausstellern deutlich. Als Messeveranstalter haben wir mit der diesjährigen Sommeredition Impulse gesetzt und die Bühne für mögliche Lösungen geboten“, sagt Dieter Dohr.

Um dem Fachkräftemangel zu entgegnen, wurde dem Thema Nachwuchs im Handwerk eine ganze Messehalle gewidmet: Auf der “YoungGeneration” und der “AutoBerufeAktuell” konnten Schülerinnen und Schüler über 40 Berufsbilder kennenlernen und sich über vielfältige Karrierewege im Handwerk informieren.

Inspirationen und kreative Handwerkskunst gab es auch auf der «Handwerk & Design» zu erleben. Hier konnte das Messepublikum außergewöhnliche Unikate, handwerklich gefertigte Einzelstücke und kunstvolles Design entdecken. Zudem zeigten Betriebe im Zuge der Sonderschau EXEMPLA ihr Können in eigens auf der Messe aufgebauten Werkstätten. Ein Highlight der Messe war die Preisverleihung der Bundes- und Staatspreise. Insgesamt 31 Aussteller der Internationalen Handwerksmesse wurden auf der Messe für ihre innovatorischen, technischen oder gestalterischen Leistungen im Handwerk ausgezeichnet.

Über 30.000 Besucher haben die Sonderedition der Internationalen Handwerksmesse 2022 mit «Handwerk & Design» und Garten München besucht. Im nächsten Jahr findet die Internationale Handwerksmesse wie gewohnt im März statt. Vom 08. bis 12.03.2023 sind die Messehallen wieder über den Eingang West zu erreichen.

Zeitgleich feiert das neue Live-Event ZUKUNFT HANDWERK, der neue fachliche Treffpunkt für Meister und Macher, im ICM in München Premiere. ZUKUNFT HANDWERK ist die erste und größte Veranstaltung aus dem Handwerk und für das Handwerk, die Praktiker und Vordenker, Start-ups, Wirtschaft und Politik zusammenbringt: Aktuelle, zukunftsweisende Themen und inspirierende Persönlichkeiten stehen im Rampenlicht und bieten die neue Bühne für den Austausch mit der Spitzenpolitik.


Dateien zum Download

Bilder zum Download

© Abdruck der Fotos und Grafiken zu redaktionellen Zwecken kostenfrei unter Angabe der Quelle und des Bildnachweises.

  • Münchner Spitzengespräch der Deutschen Wirtschaft und Besuch des Bundeskanzlers auf der Internationalen Handwerksmesse. ©GHM
  • Dr. Robert Habeck, MdB - Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz in Aktion beim Drechsler und Holzspielzeugmacherhandwerk anlässlich des Eröffnungsrundgangs der Internationalen Handwerkmesse 2022. © GHM
  • Dem Thema Nachwuchs wurde die ganze Halle C6 gewidmet: auf der “YoungGeneration” und der “AutoBerufeAktuell” konnten Schülerinnen und Schüler über 40 Berufsbilder kennenlernen.© GHM
  • Impressionen der Sonderschau SCHMUCK auf der Handwerk & Design 2022.© GHM
  • Impressionen der Handwerk & Design 2022: Sonderschau EXEMPLA Halle B4. Shigeyuki Myagawa© GHM
Weitere Fotos »

Links


YouTube
Instagram

  • Drucken
  • Nach oben