Der Wettbewerb GEPLANT+AUSGEFÜHRT: Beispiele gelungener Architektur, die ohne Handwerk nicht möglich wären

GEPLANT+AUSGEFÜHRT 2019

Der Wettbewerb GEPLANT+AUSGEFÜHRT prämiert die besten Bauten und zeigt Beispiele gelungener Architektur, die ohne Handwerk nicht möglich wären. Es ist der einzige Architekturwettbewerb, der nicht nur den Architekten ehrt, sondern auch die Leistungen des Handwerks würdigt. Jeder Preis wird gleich zweimal vergeben: an das Architekturbüro und an einen der beteiligten Bauhandwerker.

1. Platz: Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing

zoom
Foto: Kirsten Bucher
Geplantmeck architekten gmbh, München
AusgeführtBaugesellschaft Gebr. Rank GmbH & CO, München

Die Jury begründete: Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing wirke durch seine skulpturale Plastizität schon aus der Ferne einzigartig. Besonders hervorgehoben wurde die Lichtgestaltung: Die Dachlandschaft aus weißen Keramikkacheln gebe das Tageslicht schillernd wider und werde gekonnt durch Lichtöffnungen auch als Gestaltungselement im Kirchenraum eingesetzt.

Das Bauwerk lebe von der sorgfältigen Verarbeitung der Materialien und der präzisen handwerklichen Ausführung, die wesentlich zur hohen Qualität beitrage, so die Jury in ihrer Begründung. Die besondere Teamarbeit werde vor allem an der inneren und äußeren Hülle des Dachtragwerks sichtbar.

2. Platz: "Frankfurt Pavillon" im Zentrum der Frankfurter Buchmesse 2018

zoom
Foto: Kirsten Bucher
Geplantschneider+schumacher, Frankfurt
Ausgeführt

"Scheinbar verblüffend einfach und doch raffiniert konstruiert" nennt die Jury die drei muschelförmigen und schalenartig zu einem Pavillon zusammengefügten Hüllen. Die Schaffung des besonderen Raumgefühls, so die Jury, stellte höchste Anforderungen an die ausführenden Unternehmen, an Holzbauer, Tragwerksplaner und Architekten.

3. Platz: kult - Kulturhistorisches Zentrum Westmünsterland

zoom
Foto: Brigida González
Geplant
Ausgeführt

Das Kulturhistorische Zentrum beeindruckte die Jury durch seinen kraftvollen und plastischen Ausdruck. Altbauten aus diversen Epochen seien hier auf besondere Weise mit dem Neubau zu einem stimmigen Ganzen verbunden.

Publikumspreis 2019: Kapelle der Barmherzigkeit in Ried am Wolfgangsee

zoom
Foto: Kurt Hörbst
Geplantsps÷architekten zt gmbh, Thalgau/A
Ausgeführt

Appesbacher Zimmerei.Holzbau.GmbH, Abersee/A

Erstmals ging der Publikumspreis der Deutschen Handwerks Zeitung im Rahmen des Architekturwettbewerbs "GEPLANT + AUSGEFÜHRT" nach Österreich. 2019 votierten die meisten der rund 600 Teilnehmer bei der Online-Abstimmung für die Kapelle der Barmherzigkeit in Ried am Wolfgangsee.

Der spiralförmige, sieben Meter hohe Kegel symbolisiert einen Mantel und erinnert damit an die Geschichte von Sankt Martin. Bauherrin Annemarie Wildhager entschied sich nach einem Schicksalsschlag für den Bau der Kapelle.

Auszeichnungen

Foto: Hertha Hurnaus

Neubau Lycée Français + Umbau Studio Molière

GeplantDietmar Feichtinger Architectes, Montreuil/FR
Ausgeführt
  • Pittel+Brausewetter GmbH, Wien/A
  • Ing. A. Sauritschnig GmbH, St. Veit/Glan/A
Foto: Werner Huthmacher

Neubau Hauptverwaltung Reviderm

Geplantlandau + kindelbacher Architekten Innenarchitekten GmbH, München
AusgeführtDreßler Bau GmbH, Aschaffenburg
Foto: mju-fotografie/Marie Luisa Jünger

Trinitatis | Ökumenische Wegkapelle Landesgartenschau, Würzburg

GeplantBrückner & Brückner Architekten GmbH, Würzburg
AusgeführtEid GmbH & Co. KG, Würzburg
Foto: Gabriel Buechelmeier

DD Office

Geplantiam, München
AusgeführtDesign S Richard Stanzel e.K., Freising-Pulling
Foto: VON M

Designit Office München

GeplantVON M GmbH, Stuttgart
AusgeführtBaierl & Demmelhuber Innenausbau GmbH, Töging
Foto: Stefan Müller Naumann

Kindergarten St. Laurentius

Geplantgoldbrunner + hrycyk architetken und stadtplaner, München
Ausgeführt
  • Hofbauer Holzbau, Neustadt/Donau
  • Obermeyer und Schmitz, Hemau
  • Rauh Möbel, Fuchstal-Asch
  • Brandl Innenausbau, Kelheim
Foto: Adolf Bereuter

Haus K - Doppelt verdichtet

GeplantHELENA WEBER ARCHITEKTIN ZT, Dornbirn/A
AusgeführtDobler Holzbau GmbH, Röthis/A
Foto: Adolf Bereuter

Raststation Bodensee Hörbranz

GeplantArchitekturbüro Lenz ZT GmbH, Schwarzach/A
Ausgeführt
  • Rhomberg Bau, Bregenz/A
  • Sohm HolzBautechnik GesmbH, Alberschwende/A
Foto: terrain/Jan Schuenke

Ein Gebäude das atmet - Das Grüne Erde Hauptquartier

Geplantterrain: integral designs, München in Zusammenarbeit mit Arkade Gmbh, Linz/A
AusgeführtObermayr Holzkonstruktionen GesmbH, Schwanenstadt/A

Ideelle Partner:

  • Drucken
  • Nach oben