PREMIERE: DEUTSCH-FRANZÖSISCHE SONDERSCHAU

Auf der Internationalen Handwerksmesse 2018 hat der deutsch-französische Handwerkskammerstand Exponate der Europäischen Tage des Kunsthandwerks (ETAK) aus beiden Ländern gezeigt.

Eine Premiere der besonderen Art, denn zum ersten Mal fand damit ein bundesweiter Auftakt zu diesem populären Event für handwerkliches Schaffen vor Ort statt.

Im Hinblick auf die Zukunft Europas bildete die Sonderschau einen optimalen Baustein zum Leitthema der Internationalen Handwerksmesse 2018: "Handwerk: Die nächste Generation. Wir zeigen, was kommt."

DIE HANDWERKSKAMMERN

Die teilnehmenden Handwerksbetriebe, Selbstständigen und Institutionen werden dabei von den Handwerkskammern unterstützt. Diese wiederum sind als deutsch-französische Partnerschaften organisiert:

HWKPartner
HWK BerlinCMA Paris
HWK DresdenCMA Île de FranceCMA Val de Marne
  • Gesamtkoordination: Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
  • Koordination vor Ort: GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Die deutschen und französischen Aussteller des gemeinsamen Handwerkskammerstands stehen für die kulturelle Vielfalt des Handwerks, die die Beziehungen der beiden Länder und den Zusammenhalt in Europa stärkt. Werfen Sie einen Blick in die Bildergalerie der Exponate!

mehr

DAS EVENT

Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks (ETAK) sind ein europaweit stattfindendes langes Wochenende der offenen Werkstätten und Ateliers, an dem in diesem Jahr 18 europäische Staaten teilnehmen.

Der Auftakt wurde auf der Internationalen Handwerksmesse 2018 gefeiert!

DAS WURDE GEBOTEN:

  • Eine Auswahl von deutschen und französischen Kunst- und Kulturhandwerkern, Gestaltern und anderen praktischen Kulturschaffenden gaben Einblick in ihr Tun
  • Die Handwerksunternehmen vermittelten Know-how über ihre Techniken und stellten ihren Beruf vor
  • Die Handwerkskammern informierten über Möglichkeiten der Förderung für lokale Handwerksbetriebe und die praktische Kultur- und Kreativwirtschaft

Wer sich für Kunsthandwerk interessiert, durfte die «Handwerk & Design» nicht verpassen! In Halle B1 staunte man über hohe Handwerkskunst und internationales Design.

mehr

  • Drucken
  • Nach oben