BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND ENERGIE

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) präsentierte sich auch 2018 wieder auf der Internationalen Handwerksmesse in München. Das Handwerk ist wesentlicher Teil des Mittelstands und Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Hier informierten sich Fachbesucher kostenlos und umfassend über die Zukunftsthemen des Handwerks!

In Ihrem Grußwort zur Internationalen Handwerksmesse 2018 sprach die ehemalige Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, über den Messestand ihres Ministeriums und was dort geboten wird.

mehr

Alles auf einen Blick: Hier können Sie sich den Flyer des BMWi einfach ansehen und bequem herunterladen.

mehr

Praktisch und übersichtlich: Das Profil des BMWi, Standnummern, Ansprechpartner und Mitaussteller finden Sie in unserem digitalen Marktplatz!

mehr

DAS WURDE GEBOTEN:

Handwerk weiterdenken

Angesichts der demografischen Entwicklung ist auch im Handwerk die damit einhergehende Alterung der Gesellschaft in Einklang zu bringen. Deshalb haben diese Gesundheitshandwerke zum mitmachen und ausprobieren eingeladen:

  • Augenoptiker:
    Sehtest mit dem neuesten Scangerät, das eine Art Fingerabdruck der Augen erstellen kann
  • Hörgeräteakustiker:
    Hörtest und Präsentation von modernen Otoplastiken und Hörgeräten
  • Orthopädieschuhtechniker:
    Persönliche Laufganganalyse und -auswertung anhand elektronischer Messverfahren
  • Orthopädietechnik-Mechaniker:
    Sitzschalen für Kinder und Präsentation von Fertigungsprozessen
  • Zahntechniker:
    Modellierung und Fertigung von Zahnersatz mittels 3-D-Techniken und maschinellen Fräsverfahren

Bad 4.0:

Es erwartete Sie eine interessante Zeitreise von einem Badezimmer der 70er Jahre ins optimierte "Bad 4.0" aus dem Sanitär- und Heizungshandwerk - barrierefrei, zukunftsfähig.

Förder- und Beratungsangebote

Besucherinnen und Besucher konnten sich über Förder- und Beratungsangebote rund um die Themen Unternehmensnachfolge und Energieeffizienz informieren.

  • Drucken
  • Nach oben