BEST PRACTICE BEISPIELE ZUM THEMA: "HANDWERK: DIE NÄCHSTE GENERATION"

Miriam Klinkert will die Premium-Zielgruppe ansprechen, die Spaß daran hat, ihre Vierbeiner mit schicken Accessoires zu verwöhnen. Die junge Feintäschner-Meisterin gestaltet und produziert noch von Hand - und richtet sich dabei ganz individuell nach den Wünschen der Kunden.

mehr

Gaplast investiert in die Zukunft und setzt auf Produktionstechniken und -prozesse, die internationalen Industrie-Normen und Standards gerecht werden. Das zahlt sich aus.

mehr

Bäckermeister Ingmar Krimmer setzt in seiner gleichnamigen Backstub' auf Tradition: keine Zusatzstoffe, keine Fertigbackmischungen, keine künstlichen Geschmacksstoffe - sondern "echtes Handwerk".

mehr

Gerhard Luther ist mit seinen 70 Jahren schon lange kein Jungunternehmer mehr. Fit für die nächste Generation Handwerk sind der Tischlermeister und seine Schreinerei in Darmstadt trotzdem.

mehr

Eine auffällig anders auftretende Inhaberin, ein auffällig anders aussehender Laden, auffällig andere Produkte, ungewöhnlich präsentiert: So lässt sich das Konzept der Optikmeisterei in Erlangen kurz zusammenfassen. Die Zielgruppe: zahlungskräftige Kunden, die Individualität schätzen.

mehr

"Wer hat schon Zeit und Lust zum Bücher wälzen und zur Recherche in der Fachliteratur, wenn es in den Fingern juckt, neue Projekte zu starten und etwas aufzubauen?" Mit diesem Gedanken im Kopf entstand das Start-up "Craftguide".

mehr

  • Drucken
  • Nach oben