DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN

zoom

Für das Handwerk gilt es mehr denn je, in der sich stetig verändernden, zunehmend digitaleren Geschäftswelt auf die eigene Zukunfts- bzw. Wettbewerbsfähigkeit zu achten. Dafür braucht es eine Strategie, mit der es möglich ist, die Produktivität weiter Schritt für Schritt zu verbessern, kontinuierlich Kunden zu gewinnen und zufriedenzustellen, dem Thema Arbeitskultur mehr Aufmerksamkeit zu widmen und das Geschäftsmodell mit neuen Ideen anzureichern.  

Die Digitalisierung macht das Zusammenspiel dieser Erfolgskomponenten planbarer, steuerbarer und transparenter, als je zuvor. Dank der heute durchgängig möglichen Vernetzung von "Allem mit Jedem" ist es deshalb auch kein Problem, den Handlungsspielraum des Unternehmens um ein Vielfaches zu erweitern. 

Antworten auf die Fragen:

  • Wie kann die Digitalisierung im eigenen Unternehmen konkret umgesetzt werden?
  • Gibt es dafür eine "Blaupause"?
  • Welche Maßnahmen muss man ergreifen, um von den offensichtlichen Vorteilen der Digitalisierung selbst profitieren zu können?
  • Welche Technologien sollen zum Einsatz kommen? 

bietet die Internationale Handwerksmesse in München mit dem Themenbereich DIGITALISIERUNG PRAKTISCH GESTALTEN in Halle C1, Stand C1.462 im Treffpunkt Fachbesucher: Eine Anlaufstelle, bei der die Vermittlung von Umsetzungs- und Lösungskompetenz im Mittelpunkt steht.

Gegliedert nach den Handlungsfeldern Produktivität, Arbeitskultur, Kunden, Strategie und Geschäftsmodell stehen ausgewiesene Experten von der Brother GmbH, der Deutschen Post AG, der Bosch Track my Tools GmbH und vielen weiteren Unternehmen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Daneben gibt es Digitalisierung zum Anfassen. Zum Beispiel via 3-D-Druck, explizit für verschiedene Gewerke. Ergänzt wird der Themenbereich durch Impulsvorträge mit hohem Informations- und Inspirationsfaktor.

  • print
  • to top