Aktuelle Information zur Absage der IHM, «Handwerk & Design» und Garten München

Leider mussten wir die Internationale Handwerksmesse München kurzfristig, aber zumindest doch noch vor deren Aufbau und Anreise der Aussteller, absagen. Diese Absage hat berechtigterweise zu zahlreichen Rückfragen geführt, zu denen wir hier Stellung nehmen möchten.

Hintergrund der Absage war eine am 02.03.2020 abgehaltene Besprechung mit dem Krisenstab der Bayerischen Staatsregierung, u. a. bestehend aus Bayerischem Gesundheitsministerium, Innenministerium und dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, welcher am Vortag intern getagt hatte. Die Entscheidung über die eventuelle Absage einer Großveranstaltung trifft derzeit der jeweilige Veranstalter in Abstimmung mit den örtlichen Gesundheitsbehörden. Hierbei ist jeweils die individuelle Gefährdungslage zu beurteilen.

Für die Entscheidung wird seitens der Behörden auf die Handreichung des Robert-Koch-Instituts zur Risikobewertung von Großveranstaltungen vom 27.02.2020 verwiesen, welche der gemeinsame Krisenstab des Bundesgesundheitsministeriums und des Bundesinnenministeriums am 28.02.2020 beschlossen hat. Mit der Beratung am 01.03.2020 wurden die Prinzipien des RKI auch vom Bayerischen Krisenstab übernommen.

Die Bayerischen Behörden gaben bei dem Gespräch am 02.03.2020 die dringende Empfehlung, dass die IHM 2020 als große internationale Messe abgesagt werden sollte. Sie stellt bei allen zu prüfenden Kriterien (Zusammensetzung der Teilnehmer, Art und Ort der Veranstaltung sowie Abhalten als Publikumsmesse und demzufolge geringeren Möglichkeiten der Kontrolle) ein höheres Übertragungs- und Ausbruchsrisiko von SARS-CoV-2 dar. Der vorrangigen Gesundheitssicherheit der Bevölkerung war daher durch Absage der Messe Rechnung zu tragen.

Da die IHM an einem gefragten Messestandort stattfindet und mehrere Tage dauert sowie die Entwicklung und Dauer der Coronavirus-Epidemie nicht vorhersehbar ist, war ein Verschieben auf einen späteren Zeitpunkt leider auch nicht möglich, zumal im März 2021 bereits die nächste reguläre IHM stattfinden wird.

Im Hinblick auf den mit uns geschlossenen Vertrag bedeutet dies, dass dieser durch die aufgetretene Situation einer sogenannten "Höheren Gewalt" bzw. Unzumutbarkeit/Unmöglichkeit, die Messe noch durchzuführen, in seinen Hauptleistungspflichten aufgehoben ist. Die Vertragspartner sind insoweit von der Erbringung  der wechselseitigen Leistungen befreit worden. Bereits empfangene Leistungen sind gemäß der vertraglichen und gesetzlichen Vorgaben zurückzugewähren.

In unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben wir vorgesehen, dass wir im Falle einer Absage einer Messe aus zwingenden unverschuldeten Gründen bereits entstandene Kosten bis zu einer Höhe von 25 % der Flächenmiete sowie Kosten für weitere nachweisbare Leistungen (z. B. Medienbeitrag) abrechnen dürfen. Da erhebliche Eigen- und Fremdkosten im Rahmen der Vorbereitung der Messe entstanden sind, deren Anrechnung als Aufwand im Raum steht, sind wir derzeit intensiv damit befasst, mit unseren Lieferanten und Dienstleistern zu verhandeln, um möglichst schnell zu positiven Ergebnissen für unsere Aussteller zu kommen.

Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir dazu noch etwas Zeit benötigen werden. Da Sie uns als Aussteller und Messeteilnehmer nicht nur jetzt sondern auch für die Zukunft wichtig sind, werden wir Alles daran setzen, zeitnah eine für Sie zufriedenstellende Lösung zu finden.

Auch wir als Messeveranstalter wurden von den Ereignissen überrascht, mit deren Eintritt sicher keiner von uns in dieser Konsequenz gerechnet hatte. Wir haben uns deshalb, sobald die Absage der Messe nicht mehr zu vermeiden war, schnellstmöglich zum Schritt an die Öffentlichkeit entschlossen, um den wirtschaftlichen Schaden für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten.

Zum jetzigen Zeitpunkt (Stand 10.03.2020) gehen wir davon aus, dass wir Ihnen bis zum 15. April 2020 Zahlungen zurückerstatten können. Der Betrag wird auf das uns bekannte Konto rücküberwiesen.

Wir bitten nochmals um Ihr Verständnis. Bitte seien Sie versichert, dass wir die Messe in jedem Fall gerne durchgeführt hätten, wenn dies die Umstände noch zugelassen hätten.  

  • Drucken
  • Nach oben