GEPLANT + AUSGEFÜHRT

Um die kongeniale Zusammenarbeit von Architekten/Innenarchitekten und Handwerkern aufzuzeigen, wird jährlich von der Internationalen Handwerksmesse der GEPLANT+AUSGEFÜHRT-Preis ausgelobt. Ausgezeichnet werden dabei gemeinsame Vorzeigeprojekte von Handwerkern, Architekten und Innenarchitekten.

Hier wird deutlich, was möglich ist, wenn sich Handwerker und Architekten/Innenarchitekten bei Planung und Ausführung im Team ergänzen. Die Bilder, Skizzen, Pläne und Beschreibungen der Bauprojekte werden auf großen Tafeln in Halle B2 im Bereich FOKUS.GESUND BAUEN präsentiert. Die Ausstellung richtet sich an private Bauherren ebenso wie Vertreter von Kommunen und Unternehmen.

zoom
Das Kinder- und Familienzentrum im Ludwigsburger Stadtteil Poppenweiler (Bild: Dennis Müller)
zoom
Publikumspreis der Deutschen Handwerks Zeitung: Das Almrefugio in Neumarkt (Bild: Erich Spahn)

Gewinner des Wettbewerbs 2016

In der Gunst der "GEPLANT + AUSGEFÜHRT"-Jury ganz vorne lagen Von M aus Stuttgart, Merkle Holzbau aus Bissingen und Güther Metallbedachungen aus Nürnberg. Sie wurden für die Arbeiten am Kinder- und Familienzentrum im Ludwigsburger Stadtteil Poppenweiler mit dem ersten Preis geehrt.

Den zweiten Rang belegten Schulz und Schulz gemeinsam mit F.X. Rauch (beide Leipzig) für den Neubau der Leipziger Propsteikirche St. Trinitatis. Platz drei teilen sich die Beteiligten zweier Bauprojekte: wittfoht architekten bda aus Stuttgart, Karl Köhler, Fink Duo, Unkel GbR und Schön + Hippelein für den Bau des Verwaltungs- und Sozialgebäudes Karl Köhler und tillicharchitektur (München) und Hemmerlein Ingenieurbau (Bodenwöhr) für den Bau des Produktions- und Bürogebäudes Textilmacher.

Der Sonderpreis FOKUS.GESUND BAUEN ging ebenfalls an zwei Projekte. Zum einen an Kasper & Neininger aus Baden-Baden, Rombach Bauholz + Abbund (Oberharmersbach), Roth Möbelwerkstätte (Achern), Gipser Konrad (Baden-Baden) und den Malerbetrieb Warth (Baden-Baden) für das Kasper & Neininger Manufaktur-Haus. Zum anderen an die Architektengemeinschaft Schneider Hick Schaub aus Rosenheim, die Zimmerei Maicher (Großkarolinenfeld) und die Schreinerei Katzbach's Helden aus Wasserburg für die Schaffung eines Bürogebäudes mit Ausstellungsraum und Einliegerwohnung.

Den Publikumspreis der Deutschen Handwerks Zeitung gewannen erneut Unternehmen aus der Oberpfalz. Bei dem Online-Voting erhielt der Umbau eines Heustadels zum Vier-Sterne-Hotel "Almrefugio" in Neumarkt (Foto Erich Spahn) die meisten Stimmen. An den Arbeiten beteiligt waren Berschneider + Berschneider Architekten BDA + Innenarchitekten aus Pilsach, die Zimmerei Blomenhofer aus Litzlohe, die Schreinerei Karl Streb aus Berching sowie Trockenbau Denis und Küfner Hoch- und Tiefbau (beide aus Neumarkt).

Mehr über den Wettbewerb "GEPLANT + AUSGEFÜHRT" 2016

Ideelle Partner:

 
 

Sponsoring Partner:

  • Drucken
  • Nach oben