Thema 2017: "Digitalisierung praktisch gestalten"

Auf der Internationalen Handwerksmesse gab es für Fachbesucher auch 2017 wieder den "Treffpunkt Handwerk": Eine einmalige Informations-, Interaktions- und Dialogplattform, wo sich 2017 alles um das Thema "Digitalisierung praktisch gestalten" drehte. Denn "Made in Germany" bedeutet Inspiration durch Netzwerke, die weiterhelfen!

Für wen ist der "Treffpunkt Handwerk" gedacht?

Der "Treffpunkt Handwerk" ist Bühne, Community, Plattform und Lounge für Fachbesucher der Internationalen Handwerksmesse. Er richtet zum einen an Entscheider aus Handwerksunternehmen deren Interesse darin besteht, die eigene Zukunft digital zu gestalten. Zum anderen an Innovatoren, Vertreter aus Handwerksverbänden und Organisationen, Handwerksjournalisten und Blogger, digitale Vorreiter, Existenzgründer und alle diejenigen, die die Veränderungen, die der digitale Wandel mit sich bringt, als Chance verstehen und davon profitieren wollen.

Im "Treffpunkt Handwerk" haben Sie 2017 erfahren, wie Sie:

  • neue digitale Technologien sinnvoll in Ihrem Betriebsalltag einsetzen
  • eine digitale Transformation in Ihrem Unternehmen stemmen
  • Ihr Unternehmen vor Hackerangriffen schützen
  • die Möglichkeiten von Suchmaschinen und SEO-Strategien nutzen 
  • Social Media für die Kundengewinnung einsetzen

Was bedeutet "Digitalisierung praktisch gestalten"?

Betriebsinhaber konnten mit Experten und Branchenkennern über Herausforderungen in ihrer Unternehmenspraxis sprechen, von dem interessanten Rahmenprogramm profitieren, sich beraten lassen und vor allem innovative, maßgeschneiderte Lösungen mit nach Hause nehmen.

Konkret unterteilte sich das Thema "Digitalisierung praktisch gestalten" in zehn Bereiche:

  • Vernetzung
  • IT-Infrastruktur
  • Strategie
  • Mitarbeiter
  • Geschäftsmodell
  • Kunden
  • Betriebliche Abläufe
  • Mobiles Arbeiten
  • Sicherheit
  • Innovative Technologien

Einen ausführlichen Rückblick zu diesen Themenbereichen finden sie hier.

  • Drucken
  • Nach oben