Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

"Made in Germany" powered by Wirtschaftsministerium! Informationen zu Förderprogrammen, Digitalisierung und weiteren wichtigen Themen für Unternehmer direkt von der Quelle gab es am Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Selbstverständlich lag auch hier einer der Schwerpunkte auf der Digitalisierung. Und an allen Messetagen standen den Besuchern die Experten des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk zur Verfügung:

Die Gründung des Zentrums wurde auf der Internationalen Handwerksmesse 2016 offiziell verkündet.

Die Aufgaben des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk sind:

  • Fach‐ und Führungskräfte von Handwerksunternehmen über Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien zu informieren
  • sie bei der praktischen Umsetzung zu unterstützen
  • Förderprogramme und -maßnahmen vorzustellen und bei deren Beantragung zu unterstützen
  • praxisrelevantes Wissen für den Einsatz digitaler Innovationen zu vermitteln
  • digitale Transformation in Handwerksbetrieben zu initiieren oder weiterzuentwickeln 
  • den Austausch von Erfahrungsberichten zwischen Experten und Handwerkern und Handwerkern untereinander zu ermöglichen

Denn was helfen innovative Ideen, wenn sie am Ende nicht auf die speziellen, betriebseigenen Problemstellungen angewendet werden können und an der Realität der Gesetzeslage vorbeigehen? Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist hier genau der richtige Ansprechpartner und deshalb jedes Jahr auf der internationalen Handwerksmesse vertreten.

Video: Ein digitaler Tag im Handwerk

  • Drucken
  • Nach oben